2011

Bericht von Micha vom 3. Cross Challenge Lauf in Groß Glienicke

Vorab herzlichen Dank an Micha für seinen Erlebnisbericht vom 3. Cross Challenge 2014 in Groß Glienicke. Er hat ihn mir kürzlich zugesendet. Ich stelle Euch den Bericht einfach ungekürzt online.

Euer
TC

„Die Anfahrt war gut und wie vom Veranstalter vorher beschreiben, es gebe keine Parkplätze vor Ort, hat sich nicht bestätigt. Man muss allerdings ca. 1 km dann zum Start laufen. Die Teilnehmer mussten sich bei der Anmeldung entscheiden ob 1 Runde (13,6 km) oder 2 Runden (27,2 km) gelaufen wird. Der Preis betrug für beide Varianten 50 Euro. Später musste man mehr bezahlen. Ich habe mich rechtzeitig angemeldet. Garderobe kostet 5 Euro und Parkplatz vor Ort 7 Euro (dann sind es wenige Meter zum Veranstaltungsort). Das Rahmprogramm, auch für Kinder, sehr gut! Preise für Speise und Getränke auf dem Gelände waren wirklich günstig. Bis jetzt also alles Top!

Nun zum Start: Es wurde in Startblöcken (glaube 2) gestartet. Ich hatte das Glück auf der linken Seite zu stehen, denn diese war punkt 10 Uhr zum Start freigegeben. Der erste Kilometer war noch sehr voll, da sehr schmal, was sich danach änderte. Man lief, lief und lief, Crosslauf sagt es ja aus. Alles noch Waldboden. Dann nach ca. 2,5 km ging es in Sandboden (wie man ihn von der Küste her kennt). Es waren mehrere Hügel zu überwinden.

Und in diesem schönen weichen Sand ging es dann lange Zeit weiter ohne Hindernisse. Dann kamen Hindernisse, wie Spinne, Wassercontainer, kriechen, etc. Und immer wieder ging es leicht Hügel auf und ab. Und immer schön durch Sandboden. Die letzten 2 Kilometer waren dann (natürlich im Sandboden) Sandsack schleppen, steile Hänge auf und ab (wie beim Tough Guy Race), Tauchen, Wasserrutsche, Hangeln und um ins Ziel zu kommen  eine Wand überwinden. Für mich war hier leider das Rennen noch nicht beendet. Also weiter ging´s. Ab Kilometer 18 plagten mich dann immer wieder Krämpfe. Egal, Zähne zusammenbeißen und weiter, auch wenn mit vielen Gehpausen. Platz 97 von 270 fand ich dann doch recht gut. Zeit: 3:20:44. Aber es war die HÖLLE! Insgesamt sind 1.290 Teilnehmer an den Start gegangen. 270 haben sich für die 27,2 Kilometer entschieden.

Alles in allem, war es wirklich perfekt organisiert! Die Strecke war wirklich herausfordernd.  Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!“

Beste Grüße

Micha

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.