2011

EXTREM nettes Streckenprofil im Westerwald

Am Samstag, den 25.5.2014 ging es nach Höhr-Grenzhausen im Westerwald. Das 10.000 Seelen zählende Städtchen ist bekannt durch die keramische Industrie. Die Ausschilderung des Events war vorbildlich, Umkleide und Zielbereich einfach zu finden. Nach dem Umziehen in der Sporthalle habe ich allerdings eines vermißt – die Gepäckaufbewahrung. Also die Tasche ins Auto gepackt und den Schlüssel wasserdicht in den Laufklamotten verstaut.

Hindernislauf Münz Extrem Lauf
Kurz vor dem Ziel

Das besondere am münz extremlauf ist, dass es sich nicht um einen Rundkurs handelt. Mit dem Bus wurden alle Läufer nach Ransbach-Baumbach zum Start gefahren. Von hier aus ging es dann zurück nach Höhr-Grenzhausen. Sollten es einmal mehr als 200 bis 300 Teilnehmer werden, könnte das ein logistisches Problem werden.

Auf die Streck ging es im 10 Sekunden Takt am VIP-Center in Ransbach-Baumbach. Schnell führte die Strecke in die umliegende, reizvolle Landschaft. Sie war geprägt durch ein ständiges Auf und Ab und zählt für mich zu einer der anspruchsvolleren Streckenführungen. Die Hindernisse dagegen waren im Vergleich zu anderen Hindernisläufen wie den Braveheartbattle oder Tough Guy unspektakulär. Wenn auch mit viel Liebe umgesetzt, stellten sie keine große Herausforderung dar. Nach rund 1 Stunde und 28 Minuten überschritt ich die Ziellinie.

zielbereich münz extremlauf
Zielbereich münz extremlauf

Résumé: Landschaft und Zuschauer waren super. In der derzeitigen Form ist der münz extremlauf allerdings eine „Hindernislauf“ für Sportler, die einen kleinen Eindruck eines Hindernislaufes erleben möchten. Für Einsteiger also durchaus zu empfehlen.

TC

4 Kommentare

Kommentar verfassen